Liga-Vorschau 1. Mannschaft


17.05.2018

5:1 für den FC Inden/Altdorf 09/21 im Lokalderby gegen RW Lamersdorf

Am Donnerstagabend standen sich bei idealen äußeren Bedingungen die beiden Kreisliga B Teams der Gemeinde Inden aus Inden/Altdorf und Lamersdorf zum Meisterschaftsspiel gegenüber. Diese Partie war im März ausgefallen.

Zahlreiche Zuschauer wollten sich die Partie im Stadium an der Merödgener Str. nicht entgehen lassen. Und Sie wurden nicht enttäuscht! Es entwickelte sich schnell ein typischer Lokalkampf mit vielen Zweikämpfen und in einigen Situationen kochten die Emotionen recht hoch.

Inden/Altdorf hatte zunächst viel Ballbesitz und versuchte so das Spiel zu kontrollieren. Lamersdorf legte sein Hauptaugenmerk darauf, hinten sicher zu stehen und möglichst wenig zuzulassen. So spielte sich das Spiel oft zwischen den beiden Strafräumen ab, wobei das Heimteam sicher spielerische Vorteile hatte. Lamersdorf versuchte es nur mit weiten Bällen nach vorne, die aber alle ungefährlich blieben. Die erste Torannäherung gelang dann der Inden/Altdorfer Mannschaft, zunächst noch ohne Erfolg. Aus einem Freistoss für Lamersdorf entwickelte sich ein schneller Gegenangriff des Heimsteams, A. Didolff spielte den Ball über die Abwehr in den Lauf von M. Jansen, der über den verdutzten Lamersdorfer Torwart in der 37. Minute zum 1:0 einschoss. Trotz weiteren Möglichkeiten blieb es beim verdienten 1:0 zur Halbzeit für Inden/Altdorf.

Mit Beginn der 2. Spielhälfte wurde dann auch das Gästeteam etwas offensiver. Die Spielanteile waren nun mehr verteilt und in der 55. Minute gelang Lamersdorf nach einer Unaufmerksamkeit in der Inden/Altdorfer Abwehr der Ausgleich zum 1:1. Kurzzeitig sah es so aus, als ob das Spiel kippen könnte, aber das Heimteam fing sich wieder und stellte mit einem ``Doppelschlag`` (63. Minute K. Lexis, Vorarbeit M. Jansen, und 68. Minute L. Nelles, Vorarbeit M. Tolksdorf) die Weichen für einen Heimerfolg. Man drückte die Gäste weiter in die eigene Hälfte und nur noch einmal musste der Heimtorwart ``retten``. Ansonsten gab es nur noch Chancen für Inden/Altdorf von denen zwei (82. Minute M. Jansen, Vorarbeit L. Nelles und 90. Minute Elfmetertor von M. Thonnard, H. Sultani war gefoult worden) zum 5:1 Endstand verwertet werden konnten. Letztlich war dieser Heimsieg mehr als verdient: Heute passte mal wieder alles zusammen und man vergaß auch das Toreschießen nicht.

So kann es nun auch in den nächsten beiden Spielen weiter gehen, die wieder zu Hause stattfinden: Am Donnerstag, den 24.05.18 um 19.30 Uhr gegen den Dürener SV und am Sonntag, den 27.05.18 um 13.30 Uhr gegen den SV Niederzier.

Mittlerweile hat sich unser Team auf den 3. Tabellenplatz vorgearbeitet und diesen gilt nun abzusichern!!!

Der FC Inden/Altdorf 09/21 spielte mit folgender Aufstellung: M. Tolksdorf, L. Jansen (ab 83. Minute I. Diallo’), M. Staneck, M. Thonnard, N. Breiden, J. Jansen, A. Didolff (ab 69. Minute H. Sultani), K. Lexis, M. Jansen und L. Nelles (ab 82. Minute A. Berisha’). Weiter im Kader: T. Breuer, D. Schaffrath und G. Mainz


13.05.2018

Kampflos 3 Punkte vom Auswärtsspiel in Düren

Zum Auswärtsspiel am Sonntag brauchte unser Team erst gar nicht anzureisen. Die Mannschaft von Sportfreunde Düren II sagte die Partie vorzeitig ab und der FC Inden/Altdorf bekam 3 Punkte kampflos gutgeschrieben. Damit kletterte man auf den 3. Tabellenplatz: Am 27. Spieltag hat unser Team nun 47 Punkte und ein Torverhältnis von plus 38. Im Gegensatz zu den meisten anderen Mannschaften hat man aber erst 25 Spiele absolviert und so noch Gelegenheit punkte mäßig zuzulegen.

Oberzier steht zwar als Meister und Aufsteiger schon fest, aber das Saisonziel, einen vorderen Platz zu erreichen, sollte nicht aus den Augen gelassen werden. Von den noch ausstehenden Spielen sind 4 Heimspiele und noch ein Auswärtsspiel. Jeweils Donnerstag um 19.30 Uhr werden am 17.05. (Gegner RW Lamersdorf) und 24.05. (Gegner Dürener SV) die beiden im März ausgefallenen Spiele nachgeholt. Es schließt sich am Sonntag, den 27.05., das Heimspiel gegen den SV Niederzier an. Eine Woche später muss man zur 2. von TuS 08 Langerwehe reisen, bevor die Saison am 10.06. mit dem Heimspiel gegen Ale. Lendersdorf II endet.

Wünschenswert wäre es, wenn unser Team in diesen Begegnungen ihre spielerische Fähigkeiten zeigen könnte, um so die bisher zufrieden stellende Saison erfolgreich abzuschließen.

 


Trainerwechsel beim FC Inden/Altdorf 09/21 zur neuen Saison

Der derzeitige Trainer der Seniorenmannschaft, Andre Didolff, hatte dem Vorstand des Vereins und dem Betreuerteam frühzeitig signalisiert, dass er aus persönlichen Gründen für die kommende Spielzeit nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen wird.

Die Verantwortlichen des Vereins sind froh, mit Josef Spilles einen erfolgreichen und erfahrenen Trainer als dessen Nachfolger gewonnen zu haben.

Mit Ihm erhofft sich der Verein, die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers fortsetzten zu können.

 


FVM-Vereinsdialog beim FC Inden/Altdorf:

Qualifizierung das zentrale Thema

 

Am 27. September 2017 trafen sich die Vereinsverantwortlichen des FC Inden/Altdorf mit Vertretern des Fußball-Verbandes Mittelrhein um Präsident Alfred Vianden und dem Dürener Kreisvorsitzenden Manfred Schultze im Rahmen des FVM-Masterplans zum Vereinsdialog.

Es waren zahlreiche Themen, die die Vertretung des Fußball-Verbandes Mittelrhein gemeinsam mit den Vereinsverantwortlichen munter diskutierten. Dabei wurde deutlich, dass gut ausgebildete Trainer, Betreuer und Vorstandsmitglieder einen wichtigen Einfluss auf die Entwicklung des Vereins nehmen können. „Je mehr Angebote der Verein anbietet – und dazu zählt definitiv auch qualifiziertes Personal – desto mehr kann ein Verein auch verlangen“, betonte Alfred Vianden in Bezug auf das Thema Mitgliedsbeiträge und fügte hinzu: „Der FC Inden/Altdorf hat ein umfangreiches Angebot, zu dem u.a. die 12 Jugendmannschaften, die 35 Trainer und Betreuer, der Sportplatz oder die tolle Sporthalle zählen. Die Mitgliedsbeiträge stehen dagegen in keinem Verhältnis.“

Obwohl der Verein, auch aufgrund der starken Zuwanderung in die Region, seit einiger Zeit einen Mitgliederzuwachs festhält, ist die Angst  vor einem Mitgliederschwund bei einer Beitragserhöhung nach wie vor vorhanden. „Viele Vereine haben es schon erfolgreich vorgemacht, die Beiträge angemessen angehoben und keine Mitglieder verloren. Wichtig dabei ist, die Erhöhung gegenüber seinen Mitgliedern eindeutig zu begründen“, erläuterte Manfred Schultze.

Ein weiterer Effekt der Qualifizierung spiegelt sich in der Gewinnung von Mitgliedern wieder. „Gut ausgebildete Trainer und Betreuer locken Jugend- und Seniorenspieler. Zusammen mit einem guten Umfeld fühlen sich die Spieler wohl und können an den Verein gebunden werden“, erklärte der stellvertretende FVM-Geschäftsführer, Laurenz Neumann.

Auch das Projekt Kunstrasenplatz haben die Vereinsverantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Franz-Josef Mainz in Angriff genommen. Ziel ist, auf dem Aschenplatz einen Kunstrasenplatz zu errichten. Erste Absprachen mit der Stadt laufen.

Rundum zufrieden mit dem Ergebnis des Abends zeigte sich Alfred Vianden zum Abschluss: „Danke, dass wir hier sein und über den FC Inden/Altdorf so viel erfahren durften. Wichtige Erkenntnisse konnten wir aus der lebhaften Diskussion mitnehmen.“

Foto: v.l.n.r.: Laurenz Neumann, Manfred Schultze, Karl-Heinz Bünten, Ute Mainz, Franz-Josef Mainz, Michael Olbrich, Andre Didolff, Alfred Vianden

Teilnehmer
FC Inden/Altdorf: Franz-Josef Mainz, Ute Mainz, Karl-Heinz Bünten, Andre Didolff, Michael Olbrich
Kreis Düren: Manfred Schultze
FVM: Alfred Vianden, Laurenz Neumann, Timo Schmidt

 

   

Indemann-Cup im Indeland  

03.08.2018

bis

12.08.2018

Elfmeterkönige

am 11.08.2018

 

   

FuKiGa  

Wann?

Jeden Samstag von 10-12 Uhr

Wo?

Sporthalle Merödgener Straße, Inden/Altdorf

Wer?

Kinder von 2-4 Jahren

Kontakt:

Walter Stuhlsatz, 0172-8983358

E-Mail: wstuhlsatz@t-online.de  

Michael Jungbluth, 0151-14748395

E-Mail: jungbluth@gmx.de

   

Facebook  

Folge dem

FC Inden/ Altdorf 09/21 e. V. bei

 

   

 

   
© 2015 FC Inden/ Altdorf 09/21 e. V.