2. Heimniederlage im 2. Heimspiel

Verdiente 1:3 Niederlage gegen CSV Düren

Vor dem 2. Heimspiel der Saison hatte sich unsere Mannschaft viel vorgenommen. Durch einen Sieg bestand die Möglichkeit, näher an die Spitze heranzukommen.

Und das Team begann auch sehr beherzt. Man griff den Gegner früh in der eigenen Hälfte an und versuchte ihn so unter Druck zu setzen und zu Abspielfehler zu zwingen. Vor allem gab man ihm zunächst nicht die Möglichkeit, eigene gefährliche Aktionen zu setzten.

Die erste eigene gefährliche Situation resultierte durch einen Freistoss, den der gute Torwart des CSV parierte. Nach einem Handspiel im Strafraum dann in der 17. Minute die große Chance für den FC Inden/Altdorf durch einen Strafstoß in Führung zu gehen. Aber erneut scheiterte man am gegnerischen Torwart! Der CSV Düren kam nun immer mehr ins Spiel und auch zu Chancen. In der 29. Minute dann die Führung für die Gäste; während die Heimmannschaft auf den Schiedsrichterpfiff wartete, konnte man ohne Bedrängnis einschießen. Durch einen Freistoss hatte der FC vor der Pause noch eine große Ausgleichschance, fand aber wieder im Torwart der Gäste den Meister.

Nach der Pause war die Heimmannschaft dann nicht mehr so spiel bestimmend. Der CSV fand mit der Führung im Rücken immer besser ins Spiel und setzte die eine oder andere Offensivaktion. Eine davon führte in der 63. Minute nach einem weiten Abschlag des Torwarts zum 2:0. Inden/Altdorf zeigte sich in der Folge zwar sehr bemüht, aber die Gäste standen hinter sicher und ließen nicht viel zu. So musste ein Standart helfen: Nach einem Freistoss von A. Didolff köpfte K. Lexis zum 1:2 Anschlusstreffer ein (74. Minute). Es blieb noch eine Viertelstunde Zeit, um auszugleichen. Es gab nun Chancen auf beiden Seiten, aber das glückliche Ende hatten die Gäste: Ein fulminanter Schuss in den Winkel in der 81. Minute bedeutete das 3:1 und die Entscheidung. Es gibt nur noch von einer gelb/roten Karte gegen Inden/Altdorf in der Schlussminute zu berichten.

Letztendlich ein verdienter Sieg für die Gäste, weil man konsequenter spielte, seine Torchancen clever ausnutzte und den Erfolg einfach mehr wollte. Diese Spielweise wäre auch unserer Mannschaft in den nun folgenden Spielen zu wünschen. Die erste Gelegenheit bietet sich dazu am Sonntag beim Auswärtsspiel in Merken (Spielbeginn 15.00 Uhr).

Der SV Merken gilt in dieser Saison als der große Favorit in der Kreisliga B, Staffel 2. Man startet auch standesgemäß mit 3 Siegen, erlitt aber durch die 1:2 Niederlage am Sonntag bei RW Lamersdorf einen kleinen Rückschlag.

Unserer Mannschaft bleibt für dieses schwere Auswärtsspiel zu wünschen, dass sie über den Kampf zum Spiel findet und die Partie mit einem Erfolg abschließt!!!

Gegen den CSV Düren spielte der FC Inden/Altdorf mit T. Breuer, J. Amberg, M. Staneck, J. Jansen (ab 56. Minute D. Hambloch), Do. Bröcker (ab 46. Minute F. Bröcker), R. Junggeburth, K. Lexis, A. Didolff, N. Breiden, I. Diallo, L. Nelles (ab 46. Minute H. Sultani). Weiter im Kader: T. Grandrath und G. Mainz


 In der neuen Saison 2018/19 läuft der FC Inden/Altdorf mit diesem neuen Trikot auf! Die Brust des Trikots ziert das Logo der Firma

5Plus Immobilien Heinrichs & Team.

Wir möchten uns bei den Geschäftsführern Rolf Heinrichs und Jürgen Müller ganz herzlich für die Zusammenarbeit bedanken. „Das Trikot sieht super aus“ finden die Geschäftsführer.

 

 

 

 

   

FuKiGa  

Wann?

Jeden Samstag von 10-12 Uhr

Wo?

Sporthalle Merödgener Straße, Inden/Altdorf

Wer?

Kinder von 2-4 Jahren

Kontakt:

Walter Stuhlsatz, 0172-8983358

E-Mail: wstuhlsatz@t-online.de  

Michael Jungbluth, 0151-14748395

E-Mail: jungbluth@gmx.de

   

Facebook  

Folge dem

FC Inden/ Altdorf 09/21 e. V. bei

 

   

 

   
© 2015 FC Inden/ Altdorf 09/21 e. V.