Winterpause für den FC!

Das letzte Spiel für dieses Jahr vergangenen Sonntag in Lendersdorf ist aufgrund der Wetterverhältnisse abgesagt worden. Damit verabschiedet sich der FC in die verdiente Winterpause. Mit 28 Punkten und einem Torverhältnis von 34:13 Toren (Beste Gegentorbilanz der Liga) kann FC-Trainer Andre Didolff mit Tabellenplatz 5 zufrieden sein.

 

Der gesamte FC Inden/ Altdorf 09/21 bedankt sich bei seinen Fans, Gönnern und Sponsoren für jegliche Unterstützung in diesem Jahr und wünscht allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.


Liga-Vorschau 1. Mannschaft


FC Inden/Altdorf rettet Unentschieden

Am Sonntag stand die Partie gegen die Nachbarn von TuS 08 Langerwehe II an. Beide Mannschaften hatten sich durch die Erfolge der letzten Wochen im oberen Tabellendrittel festgesetzt und wollten den Anschluss an die Spitze nicht verlieren.  Dies versprach eine interessante und spannende Partie. Leider entsprachen sowohl die Witterungsbedingungen als auch die Platzverhältnisse nicht diesen Erwartungen und nahmen ihren Einfluss auf den Spielverlauf. Trotzdem entwickelte sich ein ansehnliches Spiel. Beide Mannschaften agierten zunächst vorsichtig und waren vor allen Dingen auf die Absicherung ihres Tores bedacht. Die Heimmannschaft versuchte es wie immer mit viel Ballbesitz, was aber nicht so gut wie in den letzten Wochen funktionierte. Man hatte zwar die eine oder andere Chance, die aber alle nicht gut zu Ende zu Ende gespielt wurden. So war der Halbzeitstand von 0:0 nicht verwunderlich.

Nach der Pause setzte sich das beiderseitige Bemühen zum Torerfolg fort. Aber erst ein Standard brachte in der 73. Minute die 1:0 Führung für die Gäste. Nun setzte die Heimmannschaft alles auf eine Karte und in der 88. Minute gelang der viel umjubelte Ausgleichtreffer durch K. Lexis. An diesem Ergebnis änderte sich dann bis zum Schlusspfiff nichts mehr. Sicher haben wir zuletzt  bessere Spiele von der Inden/Altdorfer-Mannschaft gesehen, aber letztendlich muss man dem Spielverlauf nach mit dem Unentschieden zufrieden sein. Damit ist man seit 6 Spielen ungeschlagen und liegt mit 28 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz!!!!

Vor der Winterpause steht nächsten Sonntag, den 10.12.2017, um 12.30 Uhr noch die Auswärtspartie bei Alemannia Lendersdorf II an. Hier gilt es die 30 -Punktemarke für die Hinrunde zu knacken. Damit würde man sich eine gute Ausgangslage für die 25.02.2018 beginnende Rückrunde schaffen. Lendersdorf II ist auf den vorletzten Platz zurückgefallen, braucht damit selber jeden Punkt und ist nicht zu unterschätzen. Auch dieses Spiel muss man, wie allen anderen vorher, konzentriert angehen, um zum Erfolg zu kommen!

Der FC Inden/Altdorf 09/21 spielte mit folgender Manschaft: M. Tolksdorf, L. Jansen, M. Staneck, P. Dolfen, D. Bröcker, A. Didolf (80. Minute N. Breiden), K. Lexis, D. Witt, H. Sultani, L. Nelles und M. Jansen. Weiter im Kader waren: T. Breuer, P. Kuckhoff, I. Diallo und T. Grandrath

 


Alfred Fittkau vom Fußballverband Mittelrhein geehrt

Unser Vorstandsmitglied Alfred Fittkau wurde vergangene Woche vom Fußballverband Mittelrhein für seine über 50-jährige Ehrenamtsarbeit im Verein mit dem FVM-Ehrenamtspreis benannt.

„Der Preis richtete sich an Frauen & Männer, die seit vielen Jahren stark in der Vereinsarbeit engagiert sind und sich in besonderem Maße um ihren Verein verdient gemacht haben“, so beschrieb der Kreisvorsitzende Manfred Schultze die Ehrung im Rahmen des Ehrungsabends im Dürener Posthotel. Alfred Fittkau wurde von unserem Verein, insbesondere von Ute Mainz, für diesen Preis vorgeschlagen und der FVM brauchte nicht lange zu überlegen, um festzustellen, dass Alfred diesen Preis mehr als verdient hat. Herr Schultze blickte an diesem Abend auf die über 50-jährige Vereinsarbeit von Alfred zurück. Er begann als Jugendspieler beim SC Altdorf 1921, wo er später als Vorsitzender und Kassierer vom Sportplatz nicht mehr wegzudenken war. Wenn Entscheidungen, insbesondere die Fusion im Jahre 1995, zu treffen waren, ist er maßgeblich beteiligt gewesen, stets mit Blick auf das Wohl des Vereines. Auch seiner Frau wurde an diesem Abend mit einem Blumenstrauß großen Dank für die vielen Stunden des Verzichts, die Alfred für den Verein geopfert hat, ausgesprochen.

Ehrenamtler engagieren sich freiwillig und unentgeltlich und leben von Anerkennung und Wertschätzung. Man kann den Verdienst, den Alfred für seinen SC Altdorf 1921 und dem FC Inden/ Altdorf 09/21 erbracht hat, nicht genug herausstreichen.

Der FC Inden/ Altdorf 09/21 hofft, dass Alfred uns noch lange Jahre erhalten bleibt und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

(Quelle Foto: www.dueren.fvm.de)

 


 

FVM-Vereinsdialog beim FC Inden/Altdorf:

Qualifizierung das zentrale Thema

 

Am 27. September 2017 trafen sich die Vereinsverantwortlichen des FC Inden/Altdorf mit Vertretern des Fußball-Verbandes Mittelrhein um Präsident Alfred Vianden und dem Dürener Kreisvorsitzenden Manfred Schultze im Rahmen des FVM-Masterplans zum Vereinsdialog.

Es waren zahlreiche Themen, die die Vertretung des Fußball-Verbandes Mittelrhein gemeinsam mit den Vereinsverantwortlichen munter diskutierten. Dabei wurde deutlich, dass gut ausgebildete Trainer, Betreuer und Vorstandsmitglieder einen wichtigen Einfluss auf die Entwicklung des Vereins nehmen können. „Je mehr Angebote der Verein anbietet – und dazu zählt definitiv auch qualifiziertes Personal – desto mehr kann ein Verein auch verlangen“, betonte Alfred Vianden in Bezug auf das Thema Mitgliedsbeiträge und fügte hinzu: „Der FC Inden/Altdorf hat ein umfangreiches Angebot, zu dem u.a. die 12 Jugendmannschaften, die 35 Trainer und Betreuer, der Sportplatz oder die tolle Sporthalle zählen. Die Mitgliedsbeiträge stehen dagegen in keinem Verhältnis.“

Obwohl der Verein, auch aufgrund der starken Zuwanderung in die Region, seit einiger Zeit einen Mitgliederzuwachs festhält, ist die Angst  vor einem Mitgliederschwund bei einer Beitragserhöhung nach wie vor vorhanden. „Viele Vereine haben es schon erfolgreich vorgemacht, die Beiträge angemessen angehoben und keine Mitglieder verloren. Wichtig dabei ist, die Erhöhung gegenüber seinen Mitgliedern eindeutig zu begründen“, erläuterte Manfred Schultze.

Ein weiterer Effekt der Qualifizierung spiegelt sich in der Gewinnung von Mitgliedern wieder. „Gut ausgebildete Trainer und Betreuer locken Jugend- und Seniorenspieler. Zusammen mit einem guten Umfeld fühlen sich die Spieler wohl und können an den Verein gebunden werden“, erklärte der stellvertretende FVM-Geschäftsführer, Laurenz Neumann.

Auch das Projekt Kunstrasenplatz haben die Vereinsverantwortlichen um den 1. Vorsitzenden Franz-Josef Mainz in Angriff genommen. Ziel ist, auf dem Aschenplatz einen Kunstrasenplatz zu errichten. Erste Absprachen mit der Stadt laufen.

Rundum zufrieden mit dem Ergebnis des Abends zeigte sich Alfred Vianden zum Abschluss: „Danke, dass wir hier sein und über den FC Inden/Altdorf so viel erfahren durften. Wichtige Erkenntnisse konnten wir aus der lebhaften Diskussion mitnehmen.“

Foto: v.l.n.r.: Laurenz Neumann, Manfred Schultze, Karl-Heinz Bünten, Ute Mainz, Franz-Josef Mainz, Michael Olbrich, Andre Didolff, Alfred Vianden

Teilnehmer
FC Inden/Altdorf: Franz-Josef Mainz, Ute Mainz, Karl-Heinz Bünten, Andre Didolff, Michael Olbrich
Kreis Düren: Manfred Schultze
FVM: Alfred Vianden, Laurenz Neumann, Timo Schmidt

 

   

FuKiGa  

Wann?

Jeden Samstag von 10-12 Uhr

Wo?

Sporthalle Merödgener Straße, Inden/Altdorf

Wer?

Kinder von 2-4 Jahren

Kontakt:

Walter Stuhlsatz, 0172-2402426

E-Mail: wstuhlsatz@t-online.de  

Michael Jungbluth, 0151-14748395

E-Mail: jungbluth@gmx.de

   

Facebook  

Folge dem

FC Inden/ Altdorf 09/21 e. V. bei

 

   

 

   
© 2015 FC Inden/ Altdorf 09/21 e. V.